Aktionärsstruktur

Aktionäre, die mehr als vier Prozent halten

S IMMO AG (über CEE Immobilien GmbH)1: 13.388.358 Stück gemäß Meldung vom 27. März 2018

RPPK Immo GmbH (vormals CARPINUS Holding GmbH)2:

Tahoe Invest a.s. und WXZ1 a.s.: 8.144.353 Stück Aktien sowie 1.078.893 Stimmrechte, die über Finanzinstrumente erworben werden können. Insgesamt somit 7,48% gemäß Beteiligungsmeldung vom 22. Juli 2020 von Tomas Krsek

 

1 Inkludiert Aktien sowie sonstige Finanzinstrumente in IMMOFINANZ 
2 Mittelbare Kontrolle (gemäß BörseG): Ronny Pecik und Peter Korbačka; inkludiert sonstige Finanzinstrumente

Detailanalyse der Aktionärsstruktur

Die Aktien der IMMOFINANZ sind breit gestreut und überwiegend in Festbesitz und in Besitz österreichischer Privatanleger sowie langfristig orientierter, institutioneller Investoren aus Europa und den USA. Der Streubesitzanteil (gemäß Definition der Wiener Börse, Regelwerk Prime Market) beträgt per 30. Juni 2020 rund 67%. Unter Berücksichtigung der Kapitalmaßnahmen beträgt der Streubesitz per Ende Juli 2020 rund 65%.

Regelmäßige Aktionärsanalysen helfen uns dabei, regionale Schwerpunkte bei der Investor-Relations-Arbeit zu setzen. Die zuletzt im Juli 2020 durchgeführte Analyse zeigt folgendes Bild: 24,0% aller IMMOFINANZ-Aktien sind im Besitz österreichischer Privatanleger. Institutionelle Investoren halten 29,1% im Streubesitz, wovon die meisten aus den USA (7,8%), Österreich (6,6%) und Norwegen (3,2%) stammen. 29,4% sind im Festbesitz von Investoren, weitere 5,7%, die laut Streubesitzdefinition der Wiener Börse ebenfalls dem Festbesitz zuzurechnen sind, entfallen auf eigene Aktien. Die restlichen 9,6% sind nicht identifizierte Investoren oder Aktien im Besitz von ausländischen Privatanlegern. 2,2% entfallen auf Trading Accounts.

Aktionärsstruktur Q1-2 2020