Ad-hoc Meldungen
29.03.2018
IMMOFINANZ: Richtigstellung zu Medienartikel mit Anmerkung zu einem Prüfbericht der Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR)
In einem aktuellen Medienbericht, erschienen auf www.trend.at („Signa Immobilien: René Benkos beinharter Machtkampf“), erfolgt eine Anmerkung, dass es einen „Bericht der Österreichischen Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) an die Finanzmarktaufsicht zu Problemen bei den Immofinanz-Bilanzen“ geben soll. Hierzu stellt die IMMOFINANZ richtig:

Die Anmerkung im Artikel gibt den Sachverhalt zum Prüfbericht der OePR von Ende Dezember 2017 nicht zutreffend wieder. Richtig ist vielmehr, dass die OePR im letzten Jahr eine Routine-Überprüfung durchgeführt hat. Nach Auffassung der OePR hätte die Bilanzierung der Anteile an der CA Immobilien Anlagen AG im Halbjahresabschluss zum 31.10.2016 im Rahmen einer Vollkonsolidierung statt nach der Equity-Methode erfolgen müssen. Eine solche Vollkonsolidierung hätte sowohl auf den Umfang des Vermögens als auch auf das Ergebnis der IMMOFINANZ-Gruppe positive Effekte gehabt. Die IMMOFINANZ ist entgegen der Ansicht der OePR und gestützt auf die Meinung externer Experten der Auffassung, dass die bisherige Bilanzierung vollkommen regelkonform ist. Daher hat sich die IMMOFINANZ mit dem Ergebnis nicht einverstanden erklärt. Derzeit wird das Ergebnis der OePR-Prüfung durch die Finanzmarktaufsicht überprüft.