von
Bettina Schragl
16.05.2014

BUWOG - Aktienspitzen-Verkauf ist erfolgt

In der zurückliegenden Woche erfolgte der Verkauf der Aktienspitzen, die bei der Einbuchung der BUWOG-Spaltungsaktien entstanden sind. Insgesamt wurden von den Depotbanken Aktienspitzen für in Summe 12.912 BUWOG-Aktien gemeldet. Diese wurden von der Erste Group zu einem Mischkurs von EUR 13,3105 je Aktie über die Börse verkauft.
Valutatag ist Montag, der 19. Mai. Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass es bei einigen Banken zu kleineren Verzögerungen kommen kann.

Zur Erinnerung: Wie kam es zu diesen Aktienspitzen?

Wenn Sie vor der Abspaltung der BUWOG eine Anzahl von IMMOFINANZ-Aktien gehalten haben, die nicht glatt durch 20 teilbar war, so entstanden damit sogenannte "Aktienspitzen" (Anspruch auf einen – nicht über die Börse handelbaren – Bruchteil an einer BUWOG-Aktie). Diese wurden nun automatisch für die Aktionäre verwertet und der Verkaufserlös den Aktionären  gutgeschrieben. Wenn Sie also z.B. 110 IMMOFINANZ-Aktien im Depot hatten, so erhielten Sie 5,5 BUWOG-Aktien eingebucht, von denen 0,5 Aktien nun verkauft worden sind.