von
Bettina Schragl
 
27.08.2015

Gerling Quartier: Endspurt für Piazza-Eröffnung – Ein Platz für alle Kölner

Beim Gerling Quartier in Köln befinden wir uns auf der Zielgerade für die feierliche Eröffnung der „Piazza“, des Gereon Hofs, die stellvertretend für die Finalisierung des ersten Bauabschnitts dieser großen Quartiersentwicklung steht.

Am 25. September und 26. September wird der Platz – von den Medien als Herzstück des neuen Quartiers bezeichnet - an die Bevölkerung übergeben. Am Programm stehen dabei natürlich auch viel Spaß, Musik und gute Verköstigung.

Die anstehenden Feierlichkeiten in rund vier Wochen nahm Oberbürgermeister Jürgen Roters diese Woche zum Anlass, gemeinsam mit IMMOFINANZ-CEO Oliver Schumy und zahlreichen lokalen Journalisten dem Gerling Quartier einen Besuch abzustatten. Projektleiter Christian Riener berichtete über die Fortschritte.

Und an diesem Mittwoch ging gleich einiges weiter: Die historischen Brunnen, die während der Bauphase gesichert waren, wurden gerade wieder aufgebaut und gehen nun mit neuem Wasser- und Lichtspielkonzept in Betrieb. Die ersten Bäume wurden gepflanzt und die letzten Pflastersteine verlegt. Das knapp 60 Meter hohe Gerling Hochhaus ist zwar noch eingerüstet, nach Entfernen der Schutzverhüllung ist allerdings bereits ein Blick auf die Fassade möglich. Mit Beginn der kommenden Woche wird auch das Gerüst entfernt.

„Als Kölner darf man stolz darauf sein, dass die IMMOFINANZ die Aufgabe angegangen ist, hier etwas Neues zu entwickeln“, sagte der Oberbürgermeister. Und er zeigte sich überzeugt, dass das Gerling Quartier mit seiner „Piazza Navona von Köln“, auf der natürlich auch Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten geboten werden, sowohl von der einheimischen Bevölkerung als auch von den Touristen „mit großer Begeisterung“ aufgenommen wird. Es wird „ein Platz für alle Kölner“.

Noch kurz ein paar Daten und Fakten: Im Gerling Quartier entsteht in zwei Bauabschnitten ein Ensemble aus zwölf Bestandsgebäuden und sechs Neubauten mit einer Nutzfläche von rund 75.000 m² (45.000 m² Gewerbeflächen und 30.000 m² exklusiver Wohnraum) sowie 400 Garagenstellplätzen.

Der erste Bauabschnitt umfasst fünf Wohngebäude mit 145 Apartments und acht Gewerbeimmobilien mit rund 25.000 m² Mietfläche. Von diesen Apartments sind bereits mehr als 100 verkauft, zu den Büromietern zählen etwa die Rechtsanwaltskanzlei Köhler & Klett, die Banken HSBC und LBBW und die Beratungsgesellschaft McKinsey.

Für den zweiten Bauabschnitt sind weitere 90 Wohnungen und rund 20.000 m² Gewerbeflächen geplant. Der Baubeginn erfolgte bereits im Sommer 2014, die Fertigstellung ist für Ende 2017/Anfang 2018 geplant. Im charakteristischen Rundbau des Gerling Quartiers wird gegen Ende des zweiten Bauabschnitts dann auch das 25hours Designhotel mit einem spannenden Konzept einziehen.

Nachfolgend einige Bilder vom Besuch des Oberbürgermeisters sowie Links zur Berichterstattung:
Kölner Rundschau: Gerling Quartier ist auf der Zielgeraden

Kölner Stadtanzeiger: Einblick einen Monat vor Eröffnung

Report-K: Großes Eröffnungsfest im Gerling Quartier

Blog_4567.JPG
Blog_4575.jpg
Blog_4579.JPG
Blog_4583.JPG
Blog_4571.JPG
Blog_4559.jpg
Blog_4587.JPG
Blog_4591.JPG
Blog_4595.jpg
Blog_4555.JPG
Herunterladen