von
Reinhard Harter
18.01.2018

Immobiliengeschäft 4.0: Der große Schritt der IMMOFINANZ in die Cloud

Die Digitalisierung ist kein Hype oder Trend, sie ist vielmehr Realität im Unternehmensalltag geworden. In Österreich und auf der ganzen Welt finden die Vorteile der digitalen Ära Einzug ins Business unterschiedlicher Branchen. Unternehmen jeder Größe nutzen bereits – oder denken zumindest daran – kosten- und ressourceneffiziente Lösungen und neue Technologien. Allerdings: Die Digitalisierung fordert Unternehmen nach wie vor immens – wirft Fragen auf, stellt bewährte Prozesse auf den Kopf, bindet Ressourcen und Know How. Es braucht Mut, Weitblick und Energie, sich mit diesen „großen Themen“ des digitalen Zeitalters zu beschäftigen.Die IMMOFINANZ hat sich der Herausforderung gestellt und sämtliche Businessprozesse in die Cloud gelegt. Als Begleiter der Transformation kann ich sagen: Es hat sich gelohnt. Zwar war die Challenge groß: Viele Zielgruppen, hohe Datenmengen, mehrere Märkte. Man wollte mehr Geschwindigkeit, Standardisierung und noch besseren Kundenservice. Mitarbeiter, Kunden und Services sollten sich auf einer entsprechenden Plattform finden, Prozesse wurden simplifiziert. Das Resultat ist nicht nur herzeigbar, sondern auch im internationalen Vergleich eine Vorreiter-Referenz und sogar preisgekrönt.

Dass die Neuerungen so nahtlos funktioniert haben, ist sicher einer „Alles-aus-einer-Hand“-Lösung und der schrittweisen, aber dennoch zügigen Etablierung sämtlicher zum Projekt gehörigen Bausteine zu verdanken. Nicht umsonst wurde der innovative Ansatz der IMMOFINANZ kürzlich auch international ausgezeichnet: Mit dem „Oracle Excellence Award“ werden jährlich Unternehmen aus der ganzen Welt preisgekrönt, die anderen als Inspiration dienen können, wie man ein Business erfolgreich digitalisiert. In der Kategorie „Cloud Plattform Innovation“ hat die IMMOFINANZ sich gemeinsam mit dem Implementierungspartner primeone business solutions gegen Mitbewerber aus vielen anderen Ländern erfolgreich durchgesetzt.

Das ist nicht nur eine schöne Bestätigung für einen gelungenen Schritt in die Cloud. Sondern vielmehr eine Auszeichnung für das Unternehmen, das sich den Herausforderungen der Digitalisierung gestellt und interne Abläufe und Prozesse mit Weitblick reflektiert hat. Gratulation und willkommen in der Cloud!
von
Reinhard Harter